Darf Kartenlegen Geld kosten?

Darf spirituelle Arbeit Geld kosten?

Das ist eine Gabe, dafür darfst du nichts nehmen!

Wie kannst du nur das Leid der Menschen so ausnutzen!

Wie kannst du für so einen Scheiß Geld nehmen, oder wie kannst du dafür nur was bezahlen?

 

Wie oft höre ich diese Sätze und frage mich, warum denn nicht?

Die meisten Menschen streben doch danach aus Ihrem Potential, ihren Fähigkeiten im besten Fall einen Beruf zu machen und so soll es doch auch sein.

Aber kein Mensch stellt in Frage, dass der Maler für seine Bilder Geld nimmt,

oder der Sänger für seine Konzerte,

der Schreiner für einen handgearbeiteten Schrank, oder Tätowierer, wenn er ein Tattoo sticht…

Alle diesen Menschen haben eines gemeinsam: Sie haben aus ihrem Talent einen Beruf gemacht.


Was aber ist dann der Unterschied?

Warum darf ich für meine Fähigkeiten, die ich auch mit Weiterbildungen ausbaue und dann den Menschen Verfügung stelle kein Geld nehmen?

Wofür bekommen wir überhaupt eine Bezahlung?

Für den Zeitaufwand den wir in ein Projekt, oder einen Handlung investieren und in dieser Zeit nichts anderes tun können.

Das aber mache ich doch auch. Ich investiere meine Zeit, um Menschen, die in Not sind, zu helfen und ihnen neue Perspektiven zu geben. Ich investiere mein Wissen in das wertvollste Wesen, das wir hier auf der Erde haben, den Menschen.

Ist diese Arbeit es nicht wert dafür entlohnt zu werden, damit auch ich meinen Lebensunterhalt bestreiten kann, meine Kinder ernähren kann?

Ich denke schon und ich halte die spirituelle Arbeit und das mentale Coaching, gerade in der heutigen Zeit, wo Menschen immer mehr nach dem Sinn in ihrem Leben suchen und vor allem, wo es immer mehr einsame Menschen gibt, für eine ganz wertvolle Unterstützung.

 

Wobei ich hier dringend unterscheiden möchte zwischen Wahrsagen mit den Karten und Coaching mit den Karten.
Ich rede hier von bodenständigen, seriösen Coaching mit den Karten als Hilfsmittel. Ein Coaching, was Menschen frei macht und nicht in die Abhängigkeit bringt.
Das ist mir wichtig!

Kommentare: 2
  • #2

    Sabine Schröder (Mittwoch, 14 Februar 2018 12:49)

    Energiearbeit braucht auf jeden Fall einen Ausgleich! Wir stellen doch die Arbeit eines Psychotherapeuten auch nicht infrage.Gut, das zahlt die Krankenkasse, aber für die zahlen wir auch... und - nur mal so nebenbei - Erfolg ist dort nicht garantiert....

  • #1

    Emina (Montag, 15 Januar 2018 19:13)

    Grundsätzlich sollte das erste Gespräch kostenlos sein. Aber gute Arbeit muss auch einen gerechten Lohn erhalten.